25. Mai 2022 / Polizeimeldungen

Geldautomaten in Münster Roxel gesprengt

Polizei sucht Zeugen

Polizeiauto

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (25.5., 01:20 Uhr) haben unbekannte Täter den Geldautomaten in einer Tankstelle an der Roxeler Straße gesprengt. Durch die Detonation kam es zu einem Brand in dem Vorraum, dieser wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Nach der Sprengung flüchteten die Täter mit einem dunklen Audi A5 in unbekannte Richtung. Etwa eine Stunde später fiel einer Rettungswagenbesatzung das Fahrzeug parkend an der Bundesstraße 58 oberhalb der Autobahn 1 auf. Von den unbekannten Tätern fehlte jedoch jede Spur. Der Pkw hatte ein Kennzeichen aus dem Kreis Borken angebracht. Dieses ist nicht für den Audi A5 ausgegeben. Im abgestellten Pkw fanden die Ermittler Farbanhaftungen und einen Teil der Beute. Das Fahrzeug wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Die Tatortaufnahme an der Tankstelle und die Spurensicherung am Pkw werden durch Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes unterstützt. Die Polizei sucht Zeugen, die das Fahrzeug vor oder nach der Tat beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder ein weiteres Fluchtfahrzeug geben können.

Für die Dauer der Tatortaufnahme ist die Roxeler Straße zwischen der Kapellenstraße und Brockkamp und die Bundesstraße 58 zwischen der Auf- und Abfahrt zur Autobahn 1 bei Ascheberg in beide Richtungen gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise an: 0251 275-0

Meistgelesene Artikel

Riesige Bandbreite polizeilicher Ermittlungen
Polizeimeldungen

Schusswaffeneinsatz nach Verfolgungsjagd als spektakulärster Einsatz

weiterlesen...
Bundesweit einzigartig
Kirche & Glauben

Borgholzhauser Kirchendachwerke sind Denkmal des Monats

weiterlesen...

Neueste Artikel

Geschwisterpaar tot im Stausee gefunden
Aus aller Welt

Eine 22-Jährige und ihr 13 Jahre alter Bruder werden tot in einem Stausee gefunden - die Eltern hatten sie gesucht und als vermisst gemeldet. Offenbar waren sie auf den mit Eis bedeckten See gegangen.

weiterlesen...
Mindestens drei Tote nach Rekordregen in Auckland
Aus aller Welt

So viel Regen gab es in der neuseeländischen Metropole Auckland seit Menschengedenken nicht mehr. Die Feuerwehr rettet Menschen mit Jetskis und Kajaks aus ihren Häusern.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie