2. April 2022 / Wirtschaft & Finanzen

Geballte Reisekompetenz unter einem Dach

Fusion der Lufthansa City Center Reisebüros - Lückertz, ReiseArt und Reisebüro Schlagheck

Reiseart

Foto (Meike Reiners): v.li. Laura Brokamp, Ralf Trilsbeek, Matthias Lückertz


Drei Familienunternehmen aus dem Münsterland haben die Corona-Krise für eine zukunftsweisende Neuaufstellung genutzt. Die Lufthansa City Center Reisebüros Lückertz und ReiseArt aus Münster sowie das Reisebüro Schlagheck aus Coesfeld, fusionieren zum 01. April 2022 und firmieren fortan unter der neu gegründeten Gesellschaft reiseart GmbH & Co. KG.

Insgesamt über 185 Jahre Branchenerfahrung bringen die drei Unternehmen mit. Mit der Fusion werden Kompetenzen in den Bereichen Touristik, Geschäftsreisen, Gruppen- und Exklusiv-Projekte, sowie Incentives & Events gebündelt und ausgebaut. Eine gute Basis auch und gerade für die bereits aktive nächste Unternehmer-Generation.

Die Entscheidung zur Zusammenführung, so Christoph & Matthias Lückertz, ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Die Unternehmer führen gemeinsam seit über 46 Jahren in der jetzt vierten Generation, das in Münster etablierte Reisebüro in der Salzstraße sowie den Standorten in Telgte, Warendorf und Lüdinghausen. Laura Brokamp, Geschäftsführerin in dritter Generation der in Coesfeld, Dülmen und Nottuln ansässigen Reisebüros Schlagheck, stimmt ihm zu: „Mit der Fusion haben wir in allen Unternehmensbereichen bessere Möglichkeiten. Wir profitieren vom gegenseitigen Know-how und den vielen Anregungen & Ideen. Wir sind deutlich schlagkräftiger aufgestellt, können effizientere Prozesse entwickeln und das Angebot für unsere Kunden vielfältiger gestalten“.

Ralf Trilsbeek, bis letztes Jahr mit seinem ReiseArt-Team in Münster am Harsewinkelplatz aktiv, freut sich auf die neue Zusammenarbeit und die Chancen, die sich aus der Fusion ergeben: „Die Reisebranche befindet sich, wie andere Dienstleistungsbereiche auch, in einem massiven Umbruch. Neue Geschäftsmodelle und der Mut zur Veränderung sind da unabdingbar. Wir wollen unsere Dienstleistung zukunftsfähig machen, wir wollen attraktiver Arbeitgeber sein und wir wollen die sich verändernden Ansprüche unserer Kunden perfekt erfüllen. Gemeinsam wird uns das noch besser gelingen.“ 

Vertrautes bleibt – Neues kommt hinzu! 
Das reiseart-Team setzt auf persönliche Urlaubsberatung und -planung. An 7 Standorten im Münsterland werden sich zukünftig insgesamt 100 Reiseexperten um die Wünsche der Kunden kümmern. Die reiseart GmbH & Co. KG gehört damit zu den größten inhaber-geführten Reisebürounternehmen in Deutschland. 

Unter dem Dach der Lufthansa City Center Reisebüros tritt die neue Gesellschaft in Münster, Telgte, Warendorf und Lüdinghausen auch in Zukunft unter dem Namen Reisebüro Lückertz auf, während in Coesfeld, Dülmen und Nottuln weiterhin Reisebüro Schlagheck für Beratungsqualität steht. Variable Beratungsformate und Expertentum sind dabei zwei ganz wesentliche Qualitätsstandards.  

reiseart selbst steht zukünftig als Marke für die Bereiche Business Travel sowie Incentives & Events. Über 600 Geschäftskunden werden aktuell bereits von einem hoch-qualifizierten Team betreut. Online Buchungs-Lösungen gehören dabei genauso zum Repertoire wie Reisekostenabrechnungen, sowie Consulting-Angeboten im Bereich Prozessoptimierung, Nachhaltigkeit und Risiko-Management.

reiseart wird zudem zur eigenen Reisemarke. Eigene Reiseveranstaltungen, Gruppenreisen und Exklusivprojekte werden an den sieben Standorten, aber auch online vermarktet werden. Das neue Portal reiseart.de steht für eine Online-Strategie, mit der das exklusive Portfolio im gesamten deutschsprachigen Raum beworben und vermarktet werden kann. 

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Video von Flughafen: Debatte über Polizeigewalt in England
Aus aller Welt

Aufnahmen vom Flughafen Manchester zeigen einen Polizisten, der auf einen am Boden liegenden Mann eintritt. Innenministerin Yvette Cooper verlangt Aufklärung.

weiterlesen...
750 Passagiere saßen etwa drei Stunden in Zügen fest
Aus aller Welt

Bahnreisende in zwei Zügen in Köln mussten sich am Donnerstag in Geduld üben. Ihre Züge mussten auf der Strecke evakuiert werden - doch aus Sicherheitsgründen zog sich das hin.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Roboter-Hund arbeitet im Kraftwerk der Stadtwerke mit
Wirtschaft & Finanzen

Unterstützung bei Überwachung der technischen Anlagen

weiterlesen...
Neue Büro- und Dienstleistungsstandorte an der Meyerbeerstraße
Wirtschaft & Finanzen

Stadt schließt Konzeptvergaben in Mecklenbeck ab / Grundstücke nach bestem Konzept vergeben

weiterlesen...