25. September 2019 / Allgemein

Fundsachen-Versteigerung: Hochwertiges Mountainbike im Angebot

Veranstaltung am Freitag, 27. September, ab 9 Uhr in der Fundfahrradstation

Mountainbike

Foto (Stadt Münster): Das hochwertige Mountainbike ist diesmal das Highlight der Fundsachen-Versteigerung.  


Das Amt für Bürger- und Ratsservice lädt zur Fundsachen-Versteigerung der Stadt Münster am Freitag, 27. September, ab 9 Uhr in die Fundfahrradstation am Industrieweg 75 ein. Dort werden wieder Fahrräder und andere Fundsachen, die in das Eigentum der Stadt Münster übergegangen sind, meistbietend versteigert.

Den Anfang machen die allgemeinen Fundgegenstände. Zunächst wechseln Schmuck, Modeschmuck und blaue "Überraschungssäcke" gegen das höchste Gebot den Besitzer. Direkt im Anschluss kommen rund 60 Fahrräder unter den Hammer. Angeboten werden Tourenräder, Mountainbikes und klassische Hollandräder. Alle Räder sind verkehrstüchtig und können direkt mitgenommen werden. Auch mit kleinerem Geldbeutel sollte sich ein gutes Rad ersteigern lassen. 

Das absolute Highlight ist diesmal ein neu- und hochwertiges Mountainbike eines bekannten Herstellers. "Dieses Fahrrad können wir nicht unter dem Schätzpreis vergeben", informiert Regina Dittmer, Fachstellenleiterin für das Fundbüro, im Vorfeld. "Aber genau das macht ja auch den Reiz der Auktion aus. Viele Mitbietende sorgen für den entsprechenden Nervenkitzel und dafür, dass am Ende ein guter Preis steht, der für beide Seiten in Ordnung ist."

Das Mindestgebot liegt bei 10 Euro. Bezahlt wird sofort - in bar oder mit EC-Karte. Zu Beginn der Veranstaltung werden der Ablauf und die Formalitäten erläutert. So wird auch unerfahrenen Auktionsbesuchern der Einstieg leicht gemacht. Eine Anmeldung zur Versteigerung ist nicht erforderlich. Die Fundfahrradstation ist vom Hauptbahnhof aus mit dem Bus der Linie 17 zu erreichen. Parkflächen stehen eingeschränkt zur Verfügung. Für den normalen Dienstbetrieb ist die Fundfahrradstation an diesem Tag geschlossen. Interessierte können die Räder zuvor in der Fundfahrradstation während der Öffnungszeiten in Augenschein nehmen.

Die letzte Versteigerung in diesem Jahr findet am 13. Dezember statt. Weitere Informationen gibt es im Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/buergerservice/fundsachen.

Meistgelesene Artikel

Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...
Kopfhörerparty unter europäischem Sternenhimmel
Genuss & Lifestyle

Dancefloor auf dem Prinzipalmarkt öffnet am 7. Juni um 20 Uhr / Einlass über drei Zugänge / Bereich vom 6. bis zum 8. Juni für Verkehr gesperrt

weiterlesen...
Finne Brauerei mit Veranstaltungsoffensive im Juni
Genuss & Lifestyle

Im Fokus steht Rudelgucken in der kreuzvierteler Brauerei / Außerdem Tap Takeover und Livemusik

weiterlesen...

Neueste Artikel

Urteil gegen Hamburger Flughafen-Geiselnehmer erwartet
Aus aller Welt

Mehr als 18 Stunden drohte der Hamburger Flughafen-Geiselnehmer, sich mit seiner kleinen Tochter in die Luft zu sprengen. Im Prozess gegen den 35-Jährigen steht nun das Urteil des Landgerichts an.

weiterlesen...
Orbáns Eskorte in Stuttgart verunglückt: Ein Polizist stirbt
Aus aller Welt

Nach einem EM-Fußballspiel wird der ungarische Regierungschef Orbán zum Stuttgarter Flughafen begleitet. Dabei kommt es zu einem schweren Unfall.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Talkrunde mit Pflegekräften
Allgemein

Talkrunde zum Thema Kinderkrankenpflege am Mittwoch, 26.06. um 18 Uhr in der Alexianer Waschküche

weiterlesen...
Stadtweite Sticker-Kampagne „Alles zu viel – Melde dich!“ des Kinderschutzbundes Münster
Allgemein

Durch die Förderung vom 2.500€ der Stiftung Fairmächtnis konnten die Sticker gedruckt und kostenfrei an die Einrichtungen verteilt werden

weiterlesen...