12. Juli 2022 / Kunst & Kultur

Führungen zur Ausstellung über Kaiser Wilhelm II.

Ausstellungsteam bietet zweimal in der Woche Rundgänge an

Kaiser Wilhelm II

Foto (Kathrin Schulte): Die WWU setzt sich seit mehr als einem Jahr intensiv mit ihrem Namensgeber Wilhelm II. auseinander. Teil dieser kritischen Selbstbetrachtung ist die Ausstellung „Zeitgemäß? Wilhelm II. im Diskurs“ unweit des Schlosses. 


Mit der Ausstellung „Zeitgemäß? Wilhelm II. im Diskurs“ lädt die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster zur Diskussion über ihren Namensgeber ein. Bis zum Ende der Schau (7. August) im Fußgängertunnel zwischen Schlossplatz und Bäckergasse/Hörsaalgebäude bietet das Ausstellungsteam ab sofort die Möglichkeit, mittwochs während der Mittagspause (13 Uhr) oder donnerstags zum Feierabend (17 Uhr) die Ausstellung in einem gemeinsamen Rundgang zu erleben und darüber zu sprechen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vom 22. Juni bis zum 7. August gibt die Ausstellung Einblicke in die Debatte über den umstrittenen letzten deutschen Kaiser. Studierende der Münster School of Design entwickelten sie unter der Leitung von Prof. Claudia Grönebaum und Prof. Henning Tietz sowie in enger Kooperation mit dem Projektteam „Zur Sache WWU“. Mit Mut zum Experiment nutzen sie verschiedene Wege, um historische Inhalte mit heutigen Mitteln darzustellen. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unwetter in Teilen Deutschlands - Fanzonen betroffen
Aus aller Welt

Von wegen Sommermärchen! Kräftige Gewitter machen zur Fußball-EM vielen Menschen zu schaffen. Mehrere Fanzonen blieben heute geschlossen. Aus Sachsen wird ein Tornado-Verdacht gemeldet.

weiterlesen...
Sexualstraftäter stellt sich nach Flucht der Polizei
Aus aller Welt

Mehrere Stunden war der Mann auf der Flucht. Jetzt hat sich der entkommene Sexualstraftäter der Polizei gestellt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

„Kunst am Rand“ macht ganz Kinderhaus zur Open-Air-Ausstellung
Kunst & Kultur

Kunstschaffende zeigen vom 16.06. bis zum 29.09. Werke im öffentlichen Raum / Rundweg führt zu Fotografien, Skulpturen, Installationen und Videokunst

weiterlesen...
Stadt und Land werden zur Bühne
Kunst & Kultur

Das Stadtensemble hat ein Abspielnetzwerk initiiert, das kommenden Sonntag in 11 Stadtteilen Münsters mit den STERNSTUNDEN seinen Auftakt erfährt

weiterlesen...