12. Mai 2022 / Allgemein

Friedensbotschaft an der Promenade

Neuer Blumenschriftzug „Münster für Frieden“

Pflanzaktion

Foto (Stadt Münster, Michael C. Möller): In diesem Jahr wird ein neuer Blumenschriftzug am Kanonengraben an der Promenade gepflanzt. In Kürze wird dort "Münster für Frieden" zu lesen sein.


"Münster für Frieden", so lautet der neue Schriftzug aus Tausenden Eisbegonien in diesem Jahr am Kanonengraben an der Promenade. Aus aktuellem Anlass hat sich das Grünflächenamt entschlossen, den 70 Meter langen Schriftzug "Münster bekennt Farbe", den die Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs pflanzen, zu ändern und eine Friedensbotschaft zu platzieren.

Rund 100 Tonnen frischer Erde sind für die Friedensaktion in den vergangenen Tagen am Kanonengraben verteilt worden. An diesem Mittwoch, 11. Mai, haben die Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung zum Garten- und Landschaftsgärtner absolvieren, die Eisbegonien gepflanzt. In wenigen Wochen lässt sich dann der Schriftzug "Münster für Frieden" erkennen. Vor dem Wort Frieden pflanzen die Schülerinnen und Schüler eine über 100 Quadratmeter große, aus weißen Eisbegonien bestehende Friedenstaube. Eine stilisierte Blüte mit einem Durchmesser von rund fünf Metern wird oberhalb des Schriftzuges in den Farben gelb und blau, den Farben der Ukraine, leuchten. Hierzu werden rund 400 gelbe Bidens und 400 blaue Ageratum Pflanzen in die Erde gebracht.

Mit ihrer Pflanzaktion unterstützen die Schüler und Schülerinnen des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs die städtische Kampagne "Münster bekennt Farbe", die seit einigen Jahren sehr erfolgreich um das Engagement der Münsteranerinnen und Münsteraner für ein attraktives Stadtbild wirbt.

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

UNAIDS: Weltweiter Kampf gegen Aids und HIV am Scheideweg
Aus aller Welt

Kann Aids überwunden werden? Es gibt große Erfolge, doch das Programm der Vereinten Nationen gegen Aids (UNAIDS) warnt: Fortschritte sind in Gefahr.

weiterlesen...
Frau will in fahrenden Zug und verletzt sich schwer
Aus aller Welt

Eine Frau stellt ihr Gepäck in einer Regionalbahn ab, geht dann aber wieder raus auf den Bahnsteig. Was dann folgt, ist ein tragischer Unfall.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreiche Gesundheitsvorsorge und Geschlechterbestimmung bei Tigernachwuchs im Zoo
Allgemein

Die vier Tigerwelpen aus dem Allwetterzoo Münster, ein Mädchen und drei Jungs, entwickeln sich prächtig

weiterlesen...
Auftakt im Kindercamp 2024 – Verborgene Schätze
Allgemein

Zu Beginn einer spannenden Lager-Woche bauten 60 Kinder im Wienburgpark ihre Zelte auf

weiterlesen...