13. Dezember 2019 / Allgemein

Fotoausstellung „Vor 50 Jahren – Münster 1970“

1. Weihnachtsmarkt in Münster, Udo Jürgens in Münster und vieles mehr

Weihnachtsmarkt

1970 war ein Jahr, das in vielerlei Hinsicht für Aufsehen sorgte. Im Frühjahr musste nach der Explosion eines Sauerstofftanks des Raumschiffs Apollo 13 die geplante Mondlandung abgebrochen werden. Das Eingreifen von US-Truppen und südvietnamesischen Verbänden in die Kampfhandlungen in Kambodscha hatte im neuen Jahrzehnt neue Protestbewegungen zur Folge. Der Kniefall Willy Brandts war eine außerordentliche Geste zu Beginn der von ihm initiierten neuen Ostpolitik. Aber es erschien auch das letzte Beatles-Album "Let it Be". Paul McCartney gibt gleichzeitig seine Trennung von der Gruppe bekannt.

Das Stadtmuseum Münster blickt wieder in einer Fotoausstellung 50 Jahre zurück und präsentiert Eindrücke vom Leben im Münster des Jahres 1970. Rund 80 Aufnahmen vor allem des Pressefotografen Rudolf Krause illustrieren wichtige Ereignisse in der Stadt ebenso wie den Alltag der Münsteranerinnen und Münsteraner. Einige Facetten des Jahreshaben bis heute nichts an Aktualität eingebüßt, wie etwa Wohnungsmangel und steigende Mieten.
Mit der Rückblende "Münster 1970" auf die Schlagzeilen eines Jahres zeigt das Stadtmuseum die elfte Präsentation der überaus erfolgreichen Reihe "Vor 50 Jahren". Fast eine Million Besucherinnen und Besucher haben während der letzten zehn Jahre die Ausstellungen besucht. Auch für die aktuelle Fotoausstellung wurden wieder tausende Negative aus dem reich bestückten Nachlass Krauses gesichtet. Auch der münstersche Fotograf Berthold Socha steuerte Aufnahmen bei. Sie lädt zu einer ebenso abwechslungsreichen wie informativen Zeitreise durch das Stadtbild, durch Politik, Kultur und Freizeit ein.

Junge Menschen demonstrieren für mehr Bildung und gegen die Konsumgesellschaft oder hohe Mieten, Bundeskanzler Willy Brandt spricht zum deutschen Feuerwehrtag und Udo Jürgens verzaubert seine Fans. Zum Jahresende beginnt hinter dem Rathaus der erste Weihnachtsmarkt in Münster. 1970 ist gleichzeitig ein sportliches Jahr: Die Tanzweltmeisterschaft findet in Münster ihre Sieger und auch der Motorsport erfreut sich großer Beliebtheit. So etwa das Slalomrennen um den großen Preis der Stadt Münster auf dem Gelände der Halle Münsterland.

1970 ziehen auch städtebaulich "moderne Zeiten" in Münster ein: Die Innenstadt verändert sich zügig, die Arbeiten am Allwetterzoo gehen voran. Gleichzeitig wird die "unmoderne" Boniburg gesprengt, um ein "Super-Alten-Zentrum" mit 15-geschossigem Hochhaus zu errichten. Dieser Plan wurde nicht umgesetzt. Heute ist dort ein Park angelegt, in dem die Grundrisse der früheren Boniburg markiert sind. Der Computer hält Einzug bei der münsterschen Polizei, die Ausstattung der Augenklinik der Westfälischen Wilhelms-Universität gehört zu den modernsten weltweit.

Münster ist 1970 auch der Ort musikalischer Highlights. National und international bekannte Künstler von Howard Carpendale über Udo Jürgens bis Deep Purple sorgen für eine ausverkaufte Halle Münsterland. Anfang Oktober gibt das renommierte Ensemble des Anatevka-Musicals Vorstellungen.

Aber auch die Begegnung und das Miteinander von Menschen ist ein wichtiger Aspekt im Leben der Münsteranerinnen und Münsteraner. Einzelne Anwohner bringen Programme für benachteiligte Mitmenschen ins Rollen, Städtepartnerschaften werden gefeiert.

Info:
Ausstellung "Vor 50 Jahren - Münster 1970" im Stadtmuseum Münster, 13. Dezember 2019 bis 27. November 2020. Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung ist ein gleichnamiger Bildband (Aschendorff Verlag, Münster, 9,80 Euro) erschienen.

Meistgelesene Artikel

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster
Politik

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster

weiterlesen...
„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Klima-Großdemo zum G7-Treffen in Münster
Politik

Veranstaltung startet am 03.11.2022 um 16.00 Uhr auf dem Schlossplatz in Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...
Smart City Münster stellt digitales Gewächshaus vor
Allgemein

Künstliche Intelligenz und Sensoren zur Steuerung des Pflanzenwachstums

weiterlesen...