25. Oktober 2021 / Allgemein

Fischbestände im Aasee werden untersucht

Gleichgewicht im See soll erhalten bleiben

Aaseefischerei

Foto (Stadt Münster, Lutz Hirschmann): Fachleute des Ruhrverbandes untersuchen in der nächsten Woche den Fischbestand im Aasee.


Nach dem Fischsterben im Jahr 2018 hat die Stadt Münster gemeinsam mit verschiedenen Fachleuten eine neue Bewirtschaftungsstrategie für den Aasee erarbeitet. Ziel dieser Strategie ist es, dem nährstoffreichen Gewässersystem Aasee eine höhere Resilienz zu verleihen und so einen Zustand wie im Sommer 2018 zu verhindern. Dies ist besonders vor dem Hintergrund zunehmender ökologischer Stressfaktoren aufgrund des Klimawandels von großer Bedeutung für das Gleichgewicht des Sees.

Die diesjährige Fischbestandsuntersuchung findet in dieser Woche am 26. und 27. Oktober statt. Fachleute vom Ruhrverband bringen für die Untersuchungen wieder ihre Netze aus. Der Freizeitbetrieb auf dem Aasee wird dadurch an diesen beiden Tagen zeitweise gestört. "Es wird versucht, die Auswirkungen für den Freizeitsport auf dem See möglichst gering zu halten", betont Daniel Berger vom Amt für Mobilität und Tiefbau.
Mit der nach 2019 zweiten Untersuchung soll die Entwicklung des gesamten Fischbestandes und der Artenaufteilung im Auge behalten werden. Die Ergebnisse erlauben im Anschluss die Einordnung der aktuellen Artenzusammensetzung und der Gesamtfischmengen. "Auf dieser Grundlage können wir abschätzen, ob dem Aasee im kommenden Jahr weitere Fische entnommen werden müssen", erläutert Lutz Hirschmann vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit. 
 
Neben den ökologischen Verbesserungen im Einzugsgebiet des Aasees und der Reduzierung stofflicher Einträge in den Aasee sind auch Maßnahmen im See selbst notwendig. Ein Teil des städtischen Maßnahmenpaketes sieht die Begrenzung der Fischmengen im Aasee auf ein ökologisch verträgliches Maß von maximal zehn Tonnen vor. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden im Frühjahr bereits über vier Tonnen Friedfische aus dem See entnommen.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vogelgrippe: 15.000 Enten in Tschechien notgeschlachtet
Aus aller Welt

Das Virus H5N1 ist in einem Geflügelmastbetrieb in Tschechien nachgewiesen worden. Tausende Enten sind innerhalb weniger Tage verendet. Auch die übrigen Tiere müssen getötet werden. Wo haben sie sich angesteckt?

weiterlesen...
Zwei Mädchen auf Schulweg angegriffen und schwer verletzt
Aus aller Welt

Der Täter flüchtete nach der Attacke im baden-württembergischen Illerkirchberg zunächst in ein Wohnhaus - die Polizei geht davon aus, den Mann dort geschnappt zu haben. Viele Fragen sind jedoch offen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kasper und die gestohlene Schatzkiste
Allgemein

Aufführungen im Stadtmuseum Münster

weiterlesen...
Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...