28. Juni 2023 / Polizeimeldungen

"Falsche Tochter" - Täter erbeuten vierstelligen Geldbetrag

Warnt Eure Eltern und Großeltern!

Polizeiauto

Die Polizei warnt nach einem vollendeten Betrugsdelikt zum Nachteil eines Rentners erneut vor den miesen Maschen der Täter und appelliert an alle Kinder und Enkelkinder: Warnt Eure Eltern und Großeltern!

Am Dienstag (27.06., 11:30 Uhr) haben Betrüger einem 73-jährigen Münsteraner eine SMS geschickt, in der sie sich als seine Tochter ausgaben. In der Nachricht teilte die vermeintliche Tochter mit, dass ihr Telefon defekt sei und bat den Geschädigten, sie über eine neue Nummer bei WhatsApp zu kontaktieren. Im weiteren Chatverlauf forderten die Betrüger den Münsteraner unter einem Vorwand auf, eine Echtzeitüberweisung in Höhe von 1.999,99 Euro vorzunehmen. Dem 73-Jährigen war zu diesem Zeitpunkt nicht klar, dass es sich hierbei um einen Betrug handeln könnte und überwies den Betrag auf das genannte Konto. Anschließend kamen dem Geschädigten Zweifel und er rief seine Tochter bei ihrer Arbeitsstelle an. In dem Gespräch stellte sich heraus, dass es sich um einen Betrug gehandelt haben muss. Der Geschädigte informierte die Polizei und erstattete eine Anzeige.

Die Maschen der Betrüger sind vielfältig. Im Zweifel Gespräche beenden, Vertrauenspersonen hinzuziehen und im Verdachtsfall die Polizei alarmieren.

Meistgelesene Artikel

Neue Doppel-Messe in der Halle Münsterland: Leezenfrühling & Caravanfrühling
Genuss & Lifestyle

Messe für Caravaning, Rad, Reise, Freizeit und nachhaltige Mobilität eröffnet die Saison 2024

weiterlesen...
Beeindruckende Porträts außergewöhnlicher Menschen
Kunst & Kultur

Beeindruckende Fotoausstellung im Restaurant "Nönnekens" gegenüber der Clemenskirche wird am 25.02. eröffnet

weiterlesen...
Online-Voting für den Digital Twin Award 2023 startet
Allgemein

Zwei herausragende spacewerk. 3D-Touren des Mühlenhof-Freilichtmuseums Münster und ATLANTIC Hotels Münster sind für die nächste Runde nominiert

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei Tote bei erneutem Wohnhausbrand in Spanien
Aus aller Welt

Erneut versetzt ein Wohnhausbrand mit mehreren Todesopfern Spanien in Trauer. Die Ursache war diesmal eine überlastete Steckdose.

weiterlesen...
Tote in Rotenburg: Opfer aus dem Umfeld des Täters
Aus aller Welt

In zwei Gemeinden in Niedersachsen fallen in der Nacht auf Freitag mehrere Schüsse. Vier Menschen sterben, darunter auch ein Kind. Wenige Tage danach gibt es neue Erkenntnisse.

weiterlesen...