9. Juli 2024 / Allgemein

Erster Krankentransportwagen des Bundes für den Zivilschutz in Münster an DRK übergeben

Dein Münster informiert

Foto (Alverdes / DRK Münster): Übergabe des Krankentransportwagens Typ B Zivilschutz v.l.n.r.: Lothar Grauthoff (Präsident, DRK Münster), Marc Niestert (Kreisrotkreuzleiter, DRK Münster), David Hebben (Besatzung, DRK Münster), Markus Börgardts (Besatzung, DRK Münster), Peer Gülicher (Besatzung, DRK Münster), Artur Merins (Abteilungsleiter Führungs- und Lagezentrum, IT, Betrieb Freiwillige Feuerwehr und Katastrophenschutzeinheiten, Feuerwehr Münster), Dirk Hülsken (Abteilungsleiter Strategische und taktische Planung, Feuerwehr Münster), Michael Krimpmann (Stv. Rotkreuzbeauftragter, DRK Münster).


Am Wochenende wurde der erste Krankentransportwagen Typ B Zivilschutz für die Medizinische Task Force (MTF) des Bundes in Münster an das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Münster übergeben. Die MTF ist eine sanitätsdienstliche, arztbesetzte taktische Einheit mit Spezialfähigkeiten zum Einsatz im Spannungs- und Verteidigungsfall (Zivilschutz) sowie in der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe des Bundes, die gerade in Nordrhein-Westfalen neu aufgebaut wird. 

Für den Bereich Sanitätsdienst werden bundesweit insgesamt 15 Fahrzeugtypen bereitgestellt und den Ländern zugewiesen. Diese teilen die Fahrzeuge in eigener Zuständigkeit den in den jeweiligen Ländern im Katastrophenschutz mitwirkenden Organisationen zu. So fand am Freitag die Schlüsselübergabe durch die Abteilungsleiter Dirk Hülsken und Artur Merins der Feuerwehr Münster an die ehrenamtliche Besatzung statt. Lothar Grauthoff, Präsident des DRK-Kreisverbandes Münster, freut sich über den „Neuzugang“: „Gerade in der aktuellen weltpolitischen Lage ist es wichtig, dass dem DRK durch den Bund moderne Rettungsfahrzeuge für den Einsatzfall zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden durch eine moderne Fahrzeugflotte Menschen motiviert, sich im Katastrophenschutz zu engagieren“.

Der übergebene „KTW Typ B Zivilschutz“ gehört zur Teileinheit Patiententransportgruppe der Medizinischen Task Force. Er ist für eine Besatzung von zwei Rettungskräften ausgelegt. Das Fahrzeug und seine Besatzung sollen im Zivilschutz und in der bundeslandübergreifenden Katastrophenhilfe die Erstversorgung, Stabilisierung und den Transport von Patient*innen sicherstellen. Um dies gewährleisten zu können, verfügt er über umfangreiche medizinische Notfallausstattung, einen Allradantrieb und ein Schlechtwegefahrwerk. In diesem Krankentransportwagen können maximal zwei liegende verletzte Personen oder eine liegende und eine sitzende verletzte Person bei katastrophenmedizinischer Schadenslage unter medizinischer Beobachtung transportiert werden.

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Messerangriff an Volkshochschule: Verdächtige auf freiem Fuß
Aus aller Welt

An einer Volkshochschule in Wedel bei Hamburg wird ein Dozent niedergestochen. Lebensgefährlich verletzt kommt er ins Krankenhaus. Vier Brüder stehen im Zentrum der Ermittlungen.

weiterlesen...
Wechselhaftes Sommerwetter mit Regen und Sonne
Aus aller Welt

Die Sommerhitze weicht vorübergehend kühleren Temperaturen und Regen. Doch zur Wochenmitte kehrt das sonnige Sommerwetter zurück.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreiche Gesundheitsvorsorge und Geschlechterbestimmung bei Tigernachwuchs im Zoo
Allgemein

Die vier Tigerwelpen aus dem Allwetterzoo Münster, ein Mädchen und drei Jungs, entwickeln sich prächtig

weiterlesen...
Auftakt im Kindercamp 2024 – Verborgene Schätze
Allgemein

Zu Beginn einer spannenden Lager-Woche bauten 60 Kinder im Wienburgpark ihre Zelte auf

weiterlesen...