9. Juni 2021 / RUMS-Brief

Erdbeben bei Baupreisen

Baustoffe fehlen der Branche ganz massiv

Baustelle

Es sind gute Zeiten für Dachdeckbetriebe, sehr gute sogar. Die Auftragsbücher sind voll, die Firmen kommen mit der Arbeit kaum nach. Wer ein Haus baut, muss sich Monate vorher um einen Termin kümmern. Doch wenn man mit Thomas Harten über die Situation im Handwerk spricht, erzählt er, dass er neulich einen Dachdecker am Telefon hatte, der Kurzarbeit anmelden musste, mitten in dieser Goldgräberzeit. Arbeit wäre genügend da gewesen, doch es fehlte das Material.

Thomas Harten ist Geschäftsführer der Handwerkskammer Münster. Und als seine Kammer im Mai über 600 Betriebe aus dem Münsterland zur aktuellen Situation befragte, war das Ergebnis: Über alle Branchen hinweg haben Firmen „mäßige“ bis „große“ Problemen, an Material zu kommen. Thomas Harten erzählt von Autowerkstätten, die auf Getriebe warten, von Raumausstattungsbetrieben, denen der Stoff ausgeht, oder von Engpässen bei Badarmaturen. Doch am größten sind die Probleme auf dem Bau. Kunststoffe sind knapp, ebenso wie Beton, Stahl, Dämmstoffe, vor allem Holz.

Das Münchener ifo-Institut  sprach Mitte Mai von einem Engpass, wie es ihn seit 30 Jahren nicht gegeben habe. Ein knappes Viertel der Betriebe hätte Probleme, rechtzeitig Baustoffe zu beschaffen. Noch im März betraf das nur jeden 18. Handwerksbetrieb. Das Institut zeigt die Entwicklung auf seiner Website  in einer Grafik, die ein wenig aussieht wie das Protokoll eines Seismographen. Zwei Mal in 30 Jahren gab es auffällige Erschütterungen, in diesem Jahr dann ein schweres Erdbeben. 

Dieses Erdbeben ist auf Baustellen in Münster zu spüren. Es hat mit Entscheidungen in Washington und Moskau zu tun, mit einem Käfer und irgendwie sogar mit Klopapier. Klar ist schon jetzt, dass dieses Erdbeben sehr viele Pläne durcheinanderwerfen und sehr teuer werden wird. Der RUMS-Brief heute sieht sich das alles etwas genauer an.

Möchten Sie mehr erfahren? Dann testen Sie RUMS mit dem Probe-Abo 30 Tage lang kostenlos.

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Video von Flughafen: Debatte über Polizeigewalt in England
Aus aller Welt

Aufnahmen vom Flughafen Manchester zeigen einen Polizisten, der auf einen am Boden liegenden Mann eintritt. Innenministerin Yvette Cooper verlangt Aufklärung.

weiterlesen...
750 Passagiere saßen etwa drei Stunden in Zügen fest
Aus aller Welt

Bahnreisende in zwei Zügen in Köln mussten sich am Donnerstag in Geduld üben. Ihre Züge mussten auf der Strecke evakuiert werden - doch aus Sicherheitsgründen zog sich das hin.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Das Dorf, die Feuerwehr und der Friedhof
RUMS-Brief

Die Kolumne von Michael Jung

weiterlesen...
Die Lage auf den Intensivstationen
RUMS-Brief

Gesundheitsamt im Stress

weiterlesen...