23. November 2022 / Kultur

Ein besinnlicher Abend mit Live-Musik und Erzählungen unter den Sternen

"Die zwölf Heiligen Nächte" mit Jessica Burri im LWL-Planetarium

Jessica Burri

Foto (Harry Becker): Die Musikerin Jessica Burri gestaltet die Veranstaltung "Die zwölf Heiligen Nächte" im LWL-Planetarium mit Musik und Erzählungen

Am Samstag (26.11.) wird es mit der Veranstaltung "Die zwölf Heiligen Nächte" vorweihnachtlich im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster. Musikerin Jessica Burri gestaltet das Programm ab 19.30 Uhr mit Live-Musik und vier Erzählungen, die sich mit der Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönige - also den zwölf Heiligen Nächten - befassen. Die Veranstaltung dauert 75 Minuten.

Die Geschichten drehen sich um Frau Holle, ein Zauberpferd oder eine verwunschene Prinzessin. Frau Holle ist eine der vielseitigsten und faszinierenden Figuren der europäischen Mythologie. Sie erscheint unter vielen Namen in vielen Ländern, oft als Göttin oder Urmutter. Einige ihrer Eigenschaften wurden der Jungfrau Maria übertragen, um damit die Akzeptanz der neuen Religion zu steigern. Das Programm wird mit dem Märchen "Der Kräuterdieb" (aus der Schweiz), das thematisch mit den Märchen über Frau Holle verwandt ist, abgerundet.

Die Künstlerin hat sich auf eine besondere Art des Erzählens spezialisiert: Sie entwickelt musikalische Programme, in denen sie Geschichten, Märchen und auch biblische Texte erzählt, musikalisch arrangiert, mit Gesang und Klängen untermalt und sich selbst mit dem Dulcimer, einem historischen Saiteninstrument aus England, begleitet. In ihren Auftritten nimmt sie Hörer und Hörerinnen mit auf eine Reise in Klang-, Erlebnis- und Bilderwelten.

In den USA geboren studierte Burri später an der Musikhochschule Köln. Seit vielen Jahren tritt sie als Sopranistin in Deutschland und anderen Ländern Europas auf. Neben bekannten Opernstücken spielt sie auch eigene Kompositionen oder kreiert zusammen mit anderen Künstlern und Künstlerinnen besondere Arrangements für die verschiedensten Anlässe. So trat sie unter anderem auch vor König Carl Gustav und Königin Silvia von Schweden auf. Im Jahr 1997 wurde sie vom Regierungspräsidenten in Münster als "kulturell wertvoll" anerkannt.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tatort Schulweg - 14-Jährige stirbt nach Angriff
Aus aller Welt

«Hier ist die Welt noch in Ordnung» - dieser Satz würde das Örtchen Illerkirchberg südlich von Ulm ganz gut beschreiben. Bis Montagmorgen zumindest. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert die Gemeinde.

weiterlesen...
Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt
Aus aller Welt

Großeinsatz für die Polizei in Düsseldorf. Wegen einer «abstrakten Bedrohungslage» müssen die Weihnachtsmärkte am Montagnachmittag für mehrere Stunden schließen. Dann gibt es Entwarnung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Soyeon Lee gewinnt 1. Preis im Fach Lied-Duo beim Musikwettbewerb „Triomphe de l’Art“ 2022
Kultur

Theater Münster gratuliert der Mezzosopranistin von Herzen

weiterlesen...
Casting für das TheaterJugendOrchester-Projekt Orpheus.Game.Over?!
Kultur

Casting-Termine sind zwar vorbei, aber Nachzügler erhalten noch Chancen

weiterlesen...