23. November 2022 / Kunst & Kultur

Ein besinnlicher Abend mit Live-Musik und Erzählungen unter den Sternen

"Die zwölf Heiligen Nächte" mit Jessica Burri im LWL-Planetarium

Jessica Burri

Foto (Harry Becker): Die Musikerin Jessica Burri gestaltet die Veranstaltung "Die zwölf Heiligen Nächte" im LWL-Planetarium mit Musik und Erzählungen

Am Samstag (26.11.) wird es mit der Veranstaltung "Die zwölf Heiligen Nächte" vorweihnachtlich im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster. Musikerin Jessica Burri gestaltet das Programm ab 19.30 Uhr mit Live-Musik und vier Erzählungen, die sich mit der Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönige - also den zwölf Heiligen Nächten - befassen. Die Veranstaltung dauert 75 Minuten.

Die Geschichten drehen sich um Frau Holle, ein Zauberpferd oder eine verwunschene Prinzessin. Frau Holle ist eine der vielseitigsten und faszinierenden Figuren der europäischen Mythologie. Sie erscheint unter vielen Namen in vielen Ländern, oft als Göttin oder Urmutter. Einige ihrer Eigenschaften wurden der Jungfrau Maria übertragen, um damit die Akzeptanz der neuen Religion zu steigern. Das Programm wird mit dem Märchen "Der Kräuterdieb" (aus der Schweiz), das thematisch mit den Märchen über Frau Holle verwandt ist, abgerundet.

Die Künstlerin hat sich auf eine besondere Art des Erzählens spezialisiert: Sie entwickelt musikalische Programme, in denen sie Geschichten, Märchen und auch biblische Texte erzählt, musikalisch arrangiert, mit Gesang und Klängen untermalt und sich selbst mit dem Dulcimer, einem historischen Saiteninstrument aus England, begleitet. In ihren Auftritten nimmt sie Hörer und Hörerinnen mit auf eine Reise in Klang-, Erlebnis- und Bilderwelten.

In den USA geboren studierte Burri später an der Musikhochschule Köln. Seit vielen Jahren tritt sie als Sopranistin in Deutschland und anderen Ländern Europas auf. Neben bekannten Opernstücken spielt sie auch eigene Kompositionen oder kreiert zusammen mit anderen Künstlern und Künstlerinnen besondere Arrangements für die verschiedensten Anlässe. So trat sie unter anderem auch vor König Carl Gustav und Königin Silvia von Schweden auf. Im Jahr 1997 wurde sie vom Regierungspräsidenten in Münster als "kulturell wertvoll" anerkannt.

Meistgelesene Artikel

Neue Doppel-Messe in der Halle Münsterland: Leezenfrühling & Caravanfrühling
Genuss & Lifestyle

Messe für Caravaning, Rad, Reise, Freizeit und nachhaltige Mobilität eröffnet die Saison 2024

weiterlesen...
Online-Voting für den Digital Twin Award 2023 startet
Allgemein

Zwei herausragende spacewerk. 3D-Touren des Mühlenhof-Freilichtmuseums Münster und ATLANTIC Hotels Münster sind für die nächste Runde nominiert

weiterlesen...
Erneute Telefonaktion der Münsteraner Allianz gegen Krebs
Fit & Gesund

Interessierte können den Fachleuten der Tumorzentren Fragen zur Entstehung, Behandlung und zu modernen Untersuchungsmethoden stellen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Männliches Pelikanpärchen adoptiert Küken
Aus aller Welt

Unverhofftes Elternglück für ein gleichgeschlechtliches Pelikanpärchen: Zwei Pelikan-Männer kümmern sich im Berliner Tierpark um ein Küken. Ihr Kinderwunsch war groß.

weiterlesen...
Mutter soll ihr Kind in Hundebox gesperrt haben
Aus aller Welt

Die Leidensgeschichte eines Zwölfjährigen lässt im Gerichtssaal niemanden kalt. Mit folterähnlichen Methoden wollte die Mutter laut Anklage ihren Sohn gefügig machen - und filmt das Ganze auch noch.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

INTRO 2024 mit Yve Oh, Monika Rinck und Evan Tepest
Kunst & Kultur

Burg Hülshoff – Center for Literature startet das diesjährige Veranstaltungsprogramm

weiterlesen...
Beeindruckende Porträts außergewöhnlicher Menschen
Kunst & Kultur

Beeindruckende Fotoausstellung im Restaurant "Nönnekens" gegenüber der Clemenskirche wird am 25.02. eröffnet

weiterlesen...