9. Dezember 2021 / Genuss & Lifestyle

Die Grotemeyer-Bücher – Rezepte und Geschichten des bekannten Cafés

169 Jahre Kaffeehausgeschichte in Münster

Kerstiens

Bon Appétit – für das Treffen mit FrontRowSociety in Münster hatte Dorothée Kerstiens (re.) die Friedensreitertorte gebacken. Ihr Mann, Michael Kerstiens (li.), hat sie für die Bücher fotografisch festgehalten, wie auch alle anderen Gebäckstücke / © Redaktion FrontRowSociety.net


Das Café Grotemeyer war für einen Zeitraum von 169 Jahren ein fester Bestandteil der Altstadt von Münster. Fünf Generationen führten das legendäre Kaffeehaus mit Herz und Leidenschaft. Unzähligen Menschen zauberten sie täglich mit ihren zuckersüßen Köstlichkeiten ein Lächeln ins Gesicht. Die letzte Inhaberin, Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel, beendete Anfang des Jahres 2019 das Kapitel des Cafés. Geblieben sind Erinnerungen sowie die meisterhaften Konditoren-Rezepte.


Das erste Grotemeyer-Buch befasst sich mit der Chronik, dem Maler sowie den Rezepturen des Hauses Grotemeyer / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit den beiden Grotemeyer-Büchern des Wermeling Verlags lebt eine Institution Münsters weiter und natürlich deren Rezepte. Die Autoren Dorothée und Michael Kerstiens recherchierten mit Hilfe von Dr. Gabriele Kahler-Dunkel die Chronik der Familie, zu der auch der bekannte Kunstmaler Fritz Grotemeyer gehört. Ihre Bücher sind nicht nur eine Hommage an das Café Grotemeyer selbst, sondern auch an die mondäne Kaffeehauskultur nach Wiener Vorbild.


„Die Friedensverhandlungen im Rathaus von Münster (1646-1648)“ Wen wundert es bei dieser Bildsprache, dass Fritz Grotemeyer zu den Bekanntesten seiner Zunft gehörte / © Redaktion FrontRowSociety.net

So vereint das erste Grotemeyer-Buch die Kaffeehausgeschichte, ein spannendes Porträt des Künstlers Fritz Grotemeyer und jede Menge Rezepte. Dorothée Kerstiens hat diese in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Grotemeyer Konditormeister Günter Brast auf Herz und Nieren geprüft und für die Hobbyküche angepasst.

In dem zweiten Grotemeyer-Buch sind noch mehr traditionelle Rezepte aus Münsters legendärem Kaffeehaus zu finden, unter anderem die originelle Friedensreitertorte. Beide Bücher bieten einen unvergleichlichen Mehrwert, damit ein Stück Stadtgeschichte lebendig bleibt.

Das Magazin FrontRowSociety besuchte Dorothée und Michael Kerstiens in Münster. Jetzt werden beide Grotemeyer-Bücher sowie Teile des von Dorothée Kerstiens konzipierten Grotemeyer-Stadtspaziergangs im Magazin vorgestellt.

Text: Annett Conrad, Redakteurin und Mitherausgeberin FrontRowSociety
Bilder: Andreas Conrad, Herausgeber FrontRowSociety

Meistgelesene Artikel

Ermittlungskommission entdeckt Drogenlabor in Münster
Polizeimeldungen

Schusswaffen, Munition, Betäubungsmittel und 100.000 Euro Bargeld beschlagnahmt

weiterlesen...
Halbzeit bei „Sport im Park“
Sport

„Münster bewegt sich wieder eifrig"

weiterlesen...

Neueste Artikel

RKI registriert 63.745 Neuinfektionen - Inzidenz bei 313,6
Aus aller Welt

Mit 313,6 liegt die Sieben-Tage-Inzidenz niedriger als in den Wochen zuvor. Allerdings liefern die Zahlen kein vollständiges Bild der Infektionslage mehr.

weiterlesen...
Nach Abberufung Schlesingers: RBB-Chef kommt in den Landtag
Aus aller Welt

Patricia Schlesinger ist als RBB-Intendantin abberufen worden. Nun kommt der geschäftsführende Senderchef in den Landtag Brandenburg. Wird das Geheimnis um das Bonus-System gelüftet?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Von der Region für die Region: Die Picknickdecke für das Münsterland
Genuss & Lifestyle

Picknickdecke „Die Gute“ aus dem Münsterland ist bei rund 20 Verkaufsstellen erhältlich

weiterlesen...
Familien-Umweltfest findet nach zwei Jahren Pause wieder statt
Genuss & Lifestyle

Großes Bühnenprogramm und viele Aktionen am Start

weiterlesen...