26. November 2021 / Kunst & Kultur

Der Mensch und seine Überlebenskünste begeistern

100.000ster Gast der Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde

100.000ster Besucher

Fotos (LWL/Steinweg): Museumsdirektor Dr. Jan Ole Kriegs überraschte Jaqueline Tembaak und Vivian Seuter zusammen mit LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger beim Besuch der Ausstellung Überlebenskünstler Mensch (v. l. n. r.).

 

Trotz großer Einschränkungen durch die Covid19-Pandemie feiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) nach etwas mehr als einem Jahr den 100.000sten Besucher bzw. die 100.000ste Besucherin in der Ausstellung "Überlebenskünstler Mensch". Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, LWL-Kulturdezernentin, gratulierte persönlich am Mittwoch (24.11.) den überraschten Gästen im LWL-Museum für Naturkunde. Die Ausstellung ist noch bis zum 9. Januar 2022 zu sehen.


Die Ausstellung "Überlebenskünstler Mensch" spannt einen Bogen von den Anfängen des Homo sapiens als Jäger und Sammlerin bis hin zur möglichen Besiedlung des Mars durch die Menschheit.

Die Sonderausstellung "Überlebenskünstler Mensch" ist für das Museum die erste Ausstellung, die während einer Pandemie vorbereitet und eröffnet wurde. Sie ist seit Ende August 2020 im LWL-Museum für Naturkunde zu sehen. "Dass wir trotz Lockdown und der Beschränkung der Besucherzahlen jetzt den 100.000sten Gast begrüßen zeigt, dass die Ausstellung die Menschen begeistert. Für diese tolle Leistung gratuliere ich dem Museum", erklärt Rüschoff-Parzinger. Das konnte nur gelingen, da das Museum flexibel auf die neue Gesundheitslage reagierte und Vorsichtsmaßnahmen mit in die Ausstellung integrierte.

Auch Jaqueline Tembaak (33) und Vivian Seuter (31) aus Münster sind von der Ausstellung überzeugt: "Die Ausstellung klang interessant und wir hatten den Museumsbesuch schon länger geplant, doch bisher keine Zeit dafür gefunden. Da wir beide heute frei hatten, haben meine Freundin und ich die Gelegenheit ergriffen, um hierher zu kommen."

Die Ausstellung zeigt in einer deutschlandweit umfassendsten Darstellung zum Thema Überlebenskünstler den Menschen in all seinen Facetten. "In seiner 300.000-jährigen Geschichte hat der moderne Mensch eines bewiesen: Er ist ein Überlebenskünstler. Das Thema könnte somit nicht aktueller sein, gerade in der momentanen Zeit lernen wir den Erfindungsreichtum der Menschheit besonders zu schätzen", so Dr. Jan Ole Kriegs, Direktor des LWL-Museums für Naturkunde. Die Ausstellung spannt dabei einen Bogen von den Anfängen des Homo sapiens als Jäger und Sammlerin bis hin zur möglichen Besiedlung des Mars durch die Menschheit. 

Meistgelesene Artikel

Neue Doppel-Messe in der Halle Münsterland: Leezenfrühling & Caravanfrühling
Genuss & Lifestyle

Messe für Caravaning, Rad, Reise, Freizeit und nachhaltige Mobilität eröffnet die Saison 2024

weiterlesen...
Beeindruckende Porträts außergewöhnlicher Menschen
Kunst & Kultur

Beeindruckende Fotoausstellung im Restaurant "Nönnekens" gegenüber der Clemenskirche wird am 25.02. eröffnet

weiterlesen...
Online-Voting für den Digital Twin Award 2023 startet
Allgemein

Zwei herausragende spacewerk. 3D-Touren des Mühlenhof-Freilichtmuseums Münster und ATLANTIC Hotels Münster sind für die nächste Runde nominiert

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Verdächtige Person» in Aachener Klinik - Züge müssen warten
Aus aller Welt

Am späten Nachmittag sickern die ersten Nachrichten über einen größeren Polizei-Einsatz in einem Aachener Krankenhaus durch. Schnell wird über eine Geiselnahme spekuliert. Die Polizei hält sich bedeckt.

weiterlesen...
Drei Tote bei erneutem Wohnhausbrand in Spanien
Aus aller Welt

Erneut versetzt ein Wohnhausbrand mit mehreren Todesopfern Spanien in Trauer. Die Ursache war diesmal eine überlastete Steckdose.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stadtmuseum zeigt Lichtinstallationen von Billi Thanner
Kunst & Kultur

Werke erforschen Grenzen zwischen Realität und Illusion / Schau läuft bis zum 28. April im Friedrich-Hundt-Studio

weiterlesen...