7. Juni 2023 / Kunst & Kultur

Das Festival: Party, Kunst und Workshops

Jugendliche haben für drei Tage das Sagen im Theater Münster

Junges Theater

Foto (Michael Lyra): Probe der Produktion „No Future ist tot!“ vom Schauspiel-Labor

 

Für drei Tage übernehmen Jugendliche das Theater Münster! Von Donnerstag, 8. Juni bis Samstag, 10. Juni bringen die Teilnehmer des Theater-, Tanz- und Opern-Labors ihre in den letzten Monaten erarbeiteten Inszenierungen auf die Bühne des Kleinen Hauses. In „First I was afraid“ beschäftigt sich das Tanz-Labor mit den Ängsten Jugendlicher und ihrer Überwindung. In nur wenigen Wochen hat das Opern-Labor – frei nach Odysseus – in der Selfmade-Oper „Heimat gesucht!“ eine eigene Geschichte über das Thema Vertreibung, Flucht und Ankunft entwickelt, in der sie Gefühlen wie Mutlosigkeit und Zweifel nachspüren. Was wünschen sich Jugendliche von einer Zukunft, die durch Klimawandel, Pandemien und Energiekrisen so unsicher erscheint? In „No future ist tot!“ nehmen Jugendliche das Publikum mit in ihre Gefühlswelt zwischen Sehnsüchten, Ängsten und ihren ganz eigenen Ideen einer erfüllenden Zukunft. Im Studio kann durchgehend die Installation „Gender not Found! Oder?“ besucht werden, die sich mit dem Thema Transsexualität beschäftigt.

An allen Festivaltagen werden verschiedene Workshops angeboten, in denen sich die Teilnehmenden selbst ausprobieren können. Aus dem Theatertreff und dem Innenhof an der Ruine wird über drei Tage ein Festivalzentrum, das bei einem Getränk zum Verweilen einlädt und jede Menge Unterhaltung bereithält. Auf der großen Abschlussparty am Samstag, 10. Juni legen die Teilnehmenden des Beat-Labors ab 20.30 Uhr im Theatertreff als DJs auf.

Das Festival wird am Donnerstag, 8. Juni um 16.00 Uhr im Theatertreff eröffnet. Das komplette Programm unter www.theater-muenster.com. Mit dem Festivalpass, der ausschließlich an der Theaterkasse (Tel.: 5909-100) zu erwerben ist, können Jugendliche an allen Aufführungen, Workshops und Veranstaltungen während des gesamten Festivals für 12,- € teilnehmen. (ab 18 Jahren 20,- €).

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke machen großen Schritt in der Elektrifizierung der Busflotte
Allgemein

Viele neue Busse und Schnellladestationen im Einsatz

weiterlesen...
Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Stadt legt Vermarktungskonzept für Baugebiet „Am Dornbusch“ in Amelsbüren vor
Rund ums Wohnen

Bezahlbares Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geplant

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...
Bundesumweltministerin: Wälder befinden sich in einer Krise
Aus aller Welt

Bundesumweltministerin Lemke ist besorgt über die Entwicklung in Deutschlands Wäldern. Die Folgen der Klimakrise setzen den Gehölzen zu. Was ist die Lösung, Wälder zu schützen und zu erhalten?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kunst & Kultur

Science-Fiction Live-Hörspiel im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Gerhard Schröder feiert seinen 80sten Geburtstag
Kunst & Kultur

Der Künstler Laurenz E. Kirchner aus Münster gratuliert auf seine Weise

weiterlesen...