23. April 2022 / Fit & Gesund

Clemenshospital erhält Zertifikat „Angehörigenfreundliche Intensivstation“

Einbeziehen der Angehörigen wirkt sich positiv auf die Patientinnen und Patienten aus

Angehörigenfreundlich

Foto (Michael Bührke): Der pflegerische Leiter der Erwachsenenintensivstation, Alexander Mahler und die Leiterin der Kinderintensivstation und der Kinderneurologischen Frührehabilitation des Clemenshospitals, Carolin Bylitza, freuen sich über die Auszeichnung.


„Angehörige jederzeit willkommen“, dieses Zertifikat überreichte der Pflege e. V. jetzt an die Intensivstation, die Kinderintensivstation und die kinderneurologische Frührehabilitation des Clemenshospitals, einem Krankenhaus der Alexianer.

„Das Einbeziehen der Angehörigen wirkt sich positiv auf die Patientinnen und Patienten aus. Viele bieten ihre Hilfe von selbst an“ sagt Alexander Mahler, Stationsleiter der Intensivstation für Erwachsene. Egal, ob wichtige Entscheidungen rund um die Patientin oder den Patienten zu treffen sind, bestimmte Essens- oder Musikwünsche berücksichtigt werden sollen, Angehörige können durch die enge Verbundenheit zum Kranken helfen und Hinweise geben. So können Pflegerinnen und Pfleger besser auf die individuellen Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten eingehen. Laut Mahler hat die Kommunikation und Integration der Angehörigen trotz des herausfordernden Arbeitsalltags der Pflegekräfte nicht unter den Einschränkungen der Pandemie gelitten.

Neben dem engen Zusammenwirken mit Angehörigen kommen flexiblere Besuchszeiten hinzu. Anders als auf normalen Stationen sind die Intensivstationen auch in Zeiten der Pandemie von morgens bis abends offen für Besuch. Nur durch Visiten, Behandlungen oder die pflegerische Versorgung der Patientinnen und Patienten kann es mitunter zu Wartezeiten kommen, wie Mahler betont.

Ein weiterer Aspekt der angehörigenfreundlichen Unterbringung im Clemenshospital ist das geplante Pelikanhaus, das für Eltern und Geschwisterkinder in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus gebaut wird. Bei längeren Klinikaufenthalten können Familien das Haus bewohnen und so das Kind durch schwierige Zeiten intensiv begleiten.

Meistgelesene Artikel

Aasee-Gutachten liegt vor
Allgemein

Ursachenanalyse und Handlungskonzept nach Fischsterben im Sommer 2018

weiterlesen...
Friedensbotschaft an der Promenade
Allgemein

Neuer Blumenschriftzug „Münster für Frieden“

weiterlesen...

Neueste Artikel

Blutbad an US-Grundschule: Schütze tötet mehrere Kinder
Aus aller Welt

Es ist eine Tat, die kaum zu fassen ist: Ein Schütze stürmt in eine Grundschule in Texas und richtet ein Blutbad an. Die verheerende Attacke weckt düstere Erinnerungen an eine ähnliche Tat vor zehn Jahren.

weiterlesen...
Rio: Mindestens 20 Tote bei Polizei-Einsatz in Armenviertel
Aus aller Welt

Die Polizei hat sich in Rio de Janeiro bei einer versuchten Festnahme einen Schusswechsel geliefert. Dabei sollen auch einfache Bewohner eines Armenviertels tödlich getroffen worden sein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Babylotsendienst am Clemenshospital gestartet
Fit & Gesund

Stadt Münster und BabyOne helfen bei der Finanzierung

weiterlesen...
Nur noch ein Schlüsselloch statt drei
Fit & Gesund

Neues Operationsverfahren am Clemenshospital verbessert Lungeneingriffe

weiterlesen...