22. August 2021 / Allgemein

Buntes Programm in der grünen Oase

Botanischer Garten der Uni Münster lädt am 5. September zum Pflanzenpatentag

Botanischer Garten

Foto (WWU - Thomas Mohn): Der Botanische Garten der Universität Münster. 


Die Pflanzenpatenschaften tragen zur Verwirklichung innovativer Projekte des Botanischen Gartens der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster bei. Dazu gehören beispielsweise die Beleuchtung im neuen Anzuchtgewächshaus sowie die Erweiterung des Kaphauses für die Pelargonien-Sammlung. Daher laden der Botanische Garten und die Stabstelle Universitätsförderung der WWU am Sonntag, 5. September, zwischen 11 und 16 Uhr zum zweiten Patentag ein. Die Paten können an diesem Tag bei einem abwechslungsreichen Programm den Garten erkunden. Sowohl die Führungen als auch die Gärtnersprechstunde vermitteln Wissenswertes über die eigene Patenpflanze, Tipps für den heimischen Garten und einen Einblick in die Forschungsthemen der Botanik. Für die jungen Gäste stehen Mitmachaktionen wie das Bauen von Insektenhotels auf dem Programm. Der Garten hat auch am Patentag von 8 bis 19 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

Interessierte können weiterhin Pflanzenpatenschaften abschließen: Sie können sich unter www.pflanzenpate.de ihre Lieblingspflanze aussuchen und ab 50 Euro pro Jahr Pate werden. Als Dank für die Unterstützung erhält jeder Pate eine Urkunde, ein persönliches Schild an der Pflanze und die Einladung zum jährlichen Patentag.

Im Botanischen Garten der Universität Münster wachsen auf fünf Hektar Freifläche und in sieben Gewächshäusern über 6.000 Pflanzenarten aus unterschiedlichen Regionen der Erde. Als grüne Oase in der Stadt ist der Garten Ort der Lehre und Forschung, des Wissenstransfers und der Erholung.

Meistgelesene Artikel

UKM-Erweiterung: Stadt informiert über Planungsverfahren
Allgemein

Pläne des Universitätsklinikums erfordern Änderung des Bebauungsplans

weiterlesen...
Riesige Bandbreite polizeilicher Ermittlungen
Polizeimeldungen

Schusswaffeneinsatz nach Verfolgungsjagd als spektakulärster Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens 2000 Mitarbeiter fehlen in Gefängnissen
Aus aller Welt

Die Gefängnisse und Justizvollzugsanstalten sind voll, aber es fehlt überall an Personal. Dadurch kommt unter anderem die Resozialisierung von Sträflingen kommt zu kurz.

weiterlesen...
Grizzlybär-Bestände in den Rocky Mountains erholen sich
Aus aller Welt

Es ist auf den ersten Blick eine gute Nachricht: Grizzlybären könnten bald nicht mehr als gefährdete Art gelten. Doch Naturschützer fürchten, was danach folgen könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kanalpromenade: Deutlich mehr Radfahrende seit der Umgestaltung
Allgemein

Verbreiterung, Asphaltierung und Beleuchtung sorgen für sichere und komfortable Mobilität

weiterlesen...
Mord an Münsteraner Momfluencerin
Allgemein

"MagicMom“ - Der neueste Tatort mit Thiel & Boerne

weiterlesen...