19. Mai 2023 / Allgemein

Blumenschriftzug sendet Friedensbotschaft von der Promenade

14.000 Eisbegonien formen “Münster für Frieden”

Eisbegonien

Foto (Stadt Münster): Auf der Promenade am Kanongraben werden 14.000 Eisbegonien den Schriftzug "Münster für Frieden" bilden.


14.000 Eisbegonien bilden in diesem Jahr erneut den 70 Meter langen Schriftzug "Münster für Frieden” an der Promenade. Gemeinsam mit den angehenden Gärtnerinnen und Gärtnern des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs pflanzten Vertreterinnen und Vertreter der Stadt in dieser Woche die Blumen auf der Grünfläche am Kanonengraben. In wenigen Wochen lässt sich dann der neue Schriftzug erkennen. Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit hatte sich im vergangenen Jahr infolge des Ukraine-Krieges dazu entschieden, den bekannten Schriftzug "Münster bekennt Farbe” zu einer Friedensbotschaft umzuformulieren.

Mit ihrer Pflanzaktion unterstützen die Schüler und Schülerinnen des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs die städtische Kampagne "Münster bekennt Farbe", die seit einigen Jahren erfolgreich um das Engagement der Münsteranerinnen und Münsteraner für ein attraktives Stadtbild wirbt.

Meistgelesene Artikel

Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Professor Dietrich Grönemeyer stellt sein neues Bühnenprogramm in Münster vor
Fit & Gesund

Meditainment-Vortrag „Fit bis 100“ am 14. April 2024 live im Kap. 8

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nasa empfängt wieder lesbare Daten von «Voyager 1»
Aus aller Welt

Seit mehr als 46 Jahren sind die «Voyager»-Sonden unterwegs, mittlerweile außerhalb unseres Sonnensystems. Eine Sonde schickte zuletzt keine brauchbaren Daten mehr. Das Problem scheint nun gelöst.

weiterlesen...
Frühlingsfest in Stuttgart: Über 300 Besucher erkrankt
Aus aller Welt

Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Ein Besuch des Stuttgarter Frühlingsfests sorgt bei vielen Gästen für Magen-Darm-Beschwerden. Alle besuchten dasselbe Festzelt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie