25. März 2023 / Kunst & Kultur

Anna Vinnitskaya mit Werken von Sergej Rachmaninow und Max Reger

7. Sinfoniekonzert und Gesprächskonzert

Vinnitskaya

Foto (Marco Borggreve): Pianistin Anna Vinnitskaya


Im 7. Sinfoniekonzert am Dienstag, 28. März im Großen Haus des Theater Münster stehen Werke von Sergej Rachmaninow (1873–1943) und Max Reger (1873–1916) nach Werken von Arnold Böcklin auf dem Programm. Als Solistin konnte die Pianistin Anna Vinnitskaya gewonnen werden. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Golo Berg.

Rachmaninow interessierte an Arnold Böcklins Gemälde „Die Toteninsel“ insbesondere die Düsterkeit der Stimmung, die er aus der gewaltigen, abweisenden Form des Insel-Kolosses zog. Wuchtige Klänge und stereotype, unentrinnbar bedrohlich wirkende Bewegungsmuster prägen auch die kompositorische Umsetzung, deren enorme innere Spannung von der ersten Note an spürbar ist.

Rachmaninows 4. und letztes Klavierkonzert wirkt zerrissen zwischen Tradition und Moderne, zwischen russischer Heimat und amerikanischem Exil. Wuchtige Klavierkaskaden und Akkordballungen schlagen als Markenzeichen seiner Klavierkunst dennoch die Brücke.

Anna Vinnitskaya, ein echter Star der jungen Pianistengeneration, ist für diese Musik wie geboren: eine Interpretin, die höchste Virtuosität mit poetischer Tiefe vereint und die ebenso spektakuläre Feuerwerke zu entzünden wie prachtvolle Tongemälde zu malen versteht.

Max Reger wurde im Rahmen seines späten „Ausflugs in die Programmmusik“ zur Komposition der vier Böcklin-Tondichtungen angeregt. Neben der Prämisse, auch bei der Vertonung außermusikalischer Aspekte maximale kompositorische Bravour walten zu lassen, schildert er durchaus en detail so manchen Bildinhalt. Maler und Komponist teilen dabei eine Vorliebe für satte, schwere Farben, die in den Tondichtungen unüberhörbar ist.

Weitere Konzerte finden am Mittwoch, 29. März um 19.30 Uhr sowie Sonntag, 2. April um 18.00 Uhr statt. Eine Stunde vor jedem Konzert gibt es eine Einführung im Foyer Großes Haus. 

Bereits am Samstag. 25. März lädt das Sinfonieorchester um 11.30 Uhr in die Martinikirche zu einem „Gesprächskonzert“ mit Werken von Rachmaninow und Reger ein, wo das Publikum – moderiert von Golo Berg – Interessantes und Wissenswertes über die Kompositionen erfährt. Karten für die Konzerte sind an der Theaterkasse (Tel.: 5909-100) oder online (www.theater-muenster.com) erhältlich.

Meistgelesene Artikel

Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Professor Dietrich Grönemeyer stellt sein neues Bühnenprogramm in Münster vor
Fit & Gesund

Meditainment-Vortrag „Fit bis 100“ am 14. April 2024 live im Kap. 8

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verein
Allgemein

Spende soll helfen, Menschen in sozialen Notlagen einen Ort zum Aufwärmen, Essen und zum Knüpfen sozialer Kontakte zu geben

weiterlesen...
Einsatzkräfte suchen nach vermisstem Sechsjährigen
Aus aller Welt

Ein sechsjähriger autistischer Junge wird seit Monatgabend in Bremervörde vermisst. An der Suche sind hunderte Einsatzkräfte beteiligt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

KÖRPER:SPRACHEN – neue Ausstellung auf Burg Hülshoff
Kunst & Kultur

Die Ausstellung des Künstler*innenkollektivs „parallelgesellschaft“ ist bis zum 31. Dezember 2024 zu sehen

weiterlesen...
Pianohaus Micke feiert 20-jähriges Jubiläum am Standort Münster
Kunst & Kultur

Im Aktionszeitraum vom 24.04 bis 27.04.2024 stehen ausgewählte Instrumente mit einem Nachlass von 20 % zur Verfügung

weiterlesen...