5. April 2023 / Allgemein

Anmeldung Osterfeuer

Stadt Münster rät von vielen kleineren Feuern ab

Osterfeuer

Foto (Stadt Münster / Marc Geschonke): Die Stadt Münster empfiehlt mit Rücksicht auf die Luftqualität, größere Osterfeuer zu besuchen und auf eine Vielzahl von kleinen Feuern zu verzichten


Bei der Stadt Münster sind für dieses Jahr bisher 83 Osterfeuer angemeldet. Mit Rücksicht auf die Luftqualität empfiehlt das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster einmal mehr, die größeren, traditionellen Brauchtumsfeuer zu besuchen und auf eine Vielzahl von kleinen Feuern zu verzichten. 
Damit die Brauchtumsfeuer nicht zur Gefahr für Mensch und Umwelt werden, gelten folgende Regeln: Es muss ein Mindestabstand von etwa 30 Metern zu Bäumen, Häusern, Straßen oder ökologisch sensiblen Bereichen eingehalten werden, da ein Feuer eine enorme Hitze entwickelt und die Gefahren des Funkenflugs nicht zu unterschätzen sind.

Das Grünflächenamt bittet darum, beim Feuer auch auf Tiere zu achten. Gern nisten Vögel im aufgeschichteten Haufen, Spitzmäuse und auch Igel nutzen den großen Stapel, um sich dort häuslich einzurichten. Damit diese nicht zu Schaden kommen, sollte das Osterfeuer kurz vor dem Anzünden noch einmal gründlich umgeschichtet werden. Das gibt den Tieren die Chance, rechtzeitig zu flüchten.

Bauholz, Restmüll, Verpackungen oder Autoreifen haben im Feuer nichts zu suchen. Generell gilt: Je trockener der Strauchschnitt, desto weniger qualmt es. Feuchtere Bestandteile wie Laub oder Grasschnitt sollten nicht aufs Osterfeuer gepackt werden. Außerdem sollte ausreichend Platz vorhanden sein, damit der Reisighaufen kurz vor dem Anzünden noch einmal gründlich umgeschichtet werden kann.

Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit bittet darum, Osterfeuer bei Anna-Lena Thater (Tel. 02 51/4 92-67 73, E-Mail: Thater@stadt-muenster.de) oder Diana Steiner (Tel. 02 51/4 92-67 78, E-Mail: SteinerD@stadt-muenster.de) anzumelden. Mehr Tipps und Informationen im Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/umwelt.

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Video von Flughafen: Debatte über Polizeigewalt in England
Aus aller Welt

Aufnahmen vom Flughafen Manchester zeigen einen Polizisten, der auf einen am Boden liegenden Mann eintritt. Innenministerin Yvette Cooper verlangt Aufklärung.

weiterlesen...
750 Passagiere saßen etwa drei Stunden in Zügen fest
Aus aller Welt

Bahnreisende in zwei Zügen in Köln mussten sich am Donnerstag in Geduld üben. Ihre Züge mussten auf der Strecke evakuiert werden - doch aus Sicherheitsgründen zog sich das hin.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kinder aus Winnyzja in Münster zu Gast
Allgemein

Erholungsfreizeit im Rahmen der Solidaritätspartnerschaft / Spenden in Höhe von 14.000 Euro eingegangen

weiterlesen...
Tiefengeothermie: Stadtwerke planen die 3D-Seismik
Allgemein

Erfahrenes Team bereitet geologische Untersuchungen vor

weiterlesen...