17. Oktober 2022 / Allgemein

Ampelausfall am Servatiiplatz

"Schaufenster Stadtgeschichte"

Stadtgeschichte

Foto: Westfälische Nachrichten, Sammlung Rudolf Krause, Münster

Ein junger Polizist bewies am 19. Oktober 1964 schnelles Reaktionsvermögen und körperliches Geschick, als nachmittags am Servatiiplatz plötzlich die Ampeln ausgefallen waren. Der Polizist, der die Stelle zufällig zur selben Zeit mit seinem Motorrad passierte, regulierte durch Handzeichen den Verkehr. Um nicht übersehen zu werden, stieg er auf seine Maschine. Nach einiger Zeit wurde er dann von einem erfahrenen Verkehrspolizisten abgelöst.
Die Fotografie kann ab dem 21. Oktober im Großformat im Schaufenster des Stadtmuseums an der Salzstraße betrachtet werden.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Leckere Nikolaus-Geschenke für Tigerkinder
Aus aller Welt

Weihnachtliche Überraschung für die beiden Tigermädchen im Tierpark Hagenbeck: Sie durften am Montag vorzeitig ihr erstes Nikolausfest feiern. Und das war mit spannenden Überraschungen verbunden.

weiterlesen...
Pandemie-Effekt fällt weg: Zahl der Verkehrstoten steigt
Aus aller Welt

In den vergangenen Pandemie-Jahren sind weniger Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das ändert sich gerade wieder. Aber trotz der höheren Zahl von Toten gibt es auch Positives zu vermelden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kasper und die gestohlene Schatzkiste
Allgemein

Aufführungen im Stadtmuseum Münster

weiterlesen...
Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...