26. April 2021 / RUMS-Brief

Absurde Corona-Nachrichten

RUMS beschäftigt sich mit der Frage "Notbremse: JA oder NEIN?"

Corona Alexandra Koch

Es ist Zeit, sich noch einmal mit der Corona-Lage in Münster zu befassen. Und da begrüßt euch RUMS zu einer neuen Folge von „Kann man sich nicht ausdenken“. Nachdem auch der Bundesrat dem Gesetz für die deutschlandweite Corona-Notbremse zugestimmt hatte, ging man hier im Rathaus eigentlich davon aus, dass sie ab Samstag auch für Münster greifen würde. Ganz konkret hätte das etwa eine Ausgangssperre ab 22 Uhr bedeutet.

Statt dessen meldete das städtische Presseamt dann: Ob die Notbremse kommt, ist noch offen. Das Land müsse noch entscheiden, welcher Inzidenzwert herangezogen werden solle. Wie bitte, gibt es da mehrere? Ja. Der Grenzwert für die Notbremse sind 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner:innen innerhalb von einer Woche. Münster liegt schon seit zehn Tagen über diesem Wert, allerdings nicht in der morgendlichen Meldung des Robert-Koch-Institutes. Im Laufe jedes Tages kommen immer noch Nachmeldungen hinzu, die das RKI aber nicht nachträgt. Deshalb sieht es in dieser Statistik so aus, als liege Münster unter der magischen 100. Das Landeszentrum für Gesundheit dagegen meldete zuletzt immer noch einen korrigierten Wert, in den die Nachmeldungen eingeflossen waren und der deshalb über 100 lag.

Im neuen RUMS-Abonnent:innen-Brief geht es um noch mehr ausgewürfelte Corona-Grenzwerte und darum, dass die Selbsttests in den Schulen nicht so viel Sicherheit schaffen, wie sie sollten. Wer mehr wissen möchten, kann den ganzen Text mit dem kostenlosen 30-Tage-Probeabo lesen.

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke machen großen Schritt in der Elektrifizierung der Busflotte
Allgemein

Viele neue Busse und Schnellladestationen im Einsatz

weiterlesen...
Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Stadt legt Vermarktungskonzept für Baugebiet „Am Dornbusch“ in Amelsbüren vor
Rund ums Wohnen

Bezahlbares Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geplant

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...
Bundesumweltministerin: Wälder befinden sich in einer Krise
Aus aller Welt

Bundesumweltministerin Lemke ist besorgt über die Entwicklung in Deutschlands Wäldern. Die Folgen der Klimakrise setzen den Gehölzen zu. Was ist die Lösung, Wälder zu schützen und zu erhalten?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Das Dorf, die Feuerwehr und der Friedhof
RUMS-Brief

Die Kolumne von Michael Jung

weiterlesen...
Die Lage auf den Intensivstationen
RUMS-Brief

Gesundheitsamt im Stress

weiterlesen...