28. Juni 2019 / Bildung & Wissenschaft

50 Jahre Mondlandung - 50 Jahre Lüge?

Vortrag im LWL-Planetarium

Mondlandung

Foto (Franzi Schädel): Dr. Florian Freistetter.


Wurde die Mondlandung vorgetäuscht? Ausnahmsweise einmal an einem Montag öffnet das Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster für einen Vortrag seine Türen, um dieses Frage zu beantworten. Dafür wurde der Astronom, Journalist, Buchautor und Blogger Dr. Florian Freistetter eingeladen. Er spricht am Montag (1.7.) um 19.30 Uhr über die Mondlandung.

Der Wissenschaftsautor aus Jena fragt, ob es seit 50 Jahren die große Lüge rund um die Mondlandung gibt, denn viele Menschen sind der Meinung, dass die bemannten Mondlandungen nur vorgetäuscht waren. Was wäre, wenn dies zutrifft? Die Frage nach dem "Was wäre wenn?" ist eine der zentralen Fragen der wissenschaftlichen Methodik und dafür ist Freistetter ein Fachmann. Auf wissenschaftliche Weise beantwortet er daher die Frage: Was würde daraus folgen und wie realistisch ist es, dass dieses historische Ereignis tatsächlich nie stattgefunden hat?

Freistetter hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, die zeigen, wie vielfältig und umtriebig dieser gebürtige Österreicher ist. So erhielt er unter anderem 2012 den Deutschen IQ-Preis und 2016 den deutschen Kleinkunstpreis. Auch wurde ein Asteroid 2007 nach ihm benannt, "(243073) Freistetter".

Eintritt: 7 Euro Erwachsene (4 Euro ermäßigt)
LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str. 285, 48161 Münster.
Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr).

Meistgelesene Artikel

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster
Politik

Die G7-Außenministerinnen und -Außenminister in Münster

weiterlesen...
„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Klima-Großdemo zum G7-Treffen in Münster
Politik

Veranstaltung startet am 03.11.2022 um 16.00 Uhr auf dem Schlossplatz in Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ökologe untersucht das Zusammenspiel von Wurzelraumprozessen und Weltklima
Bildung & Wissenschaft

Peter Müller richtet Emmy-Noether-Gruppe am Institut für Landschaftsökologie ein

weiterlesen...