23. Januar 2024 / Allgemein

Wilhelm-Hittorf-Gymnasium: Bauarbeiten zur Erweiterung starten

Neubau mit Forum, MINT-Bereich und Kiosk

Hittorfggymnasium

Foto (Kresings Architektur): Im Februar sollen die Bauarbeiten für die Erweiterung des städtischen Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums im Geistviertel starten. 


Im Februar sollen die Bauarbeiten für die Erweiterung des städtischen Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums im Geistviertel starten. Aktuell laufen bereits vorbereitende Arbeiten auf der Freifläche der Schule. Durch die Umstellung auf G9 benötigt das Gymnasium zusätzliche Räume – es erhält einen Neubau, der ein Forum mit rund 300 Sitzplätzen, eine Galerie mit weiteren 100 Plätzen sowie Lehrräume umfasst. Auch ein Kiosk findet seinen Platz im Neubau. Der Schulhof samt Außenanlagen wird ebenfalls neugestaltet.

Der von Kresings Architektur aus Münster geplante Neubau steht ganz im Zeichen von MINT: Neben Räumen für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ist dort künftig auch das Schülerforschungszentrum des Gymnasiums zu finden.

Die Fassade des Erweiterungsbaus wird in Teilen begrünt, auch das Dach erhält eine Begrünung sowie eine Photovoltaikanlage. Eine Wärmepumpe wird künftig die Grundheizlast des Neubaus abdecken, sodass dort die vorhandene Fernwärmeversorgung nur für Spitzenlasten benötigt wird.

Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt über die Prinz-Eugen-Straße. Die Baumaßnahme des Amtes für Immobilienmanagement soll voraussichtlich bis zum Sommer 2026 abgeschlossen sein. 

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Brückenspringer schwer verletzt
Polizeimeldungen

Wasserschutzpolizei warnt vor Sprüngen in den Dortmund-Ems-Kanal

weiterlesen...
Mehrere Gewaltverbrechen auf Münsters Straßen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Dino-Replik aus «Jurassic World»-Schau gestohlen
Aus aller Welt

Ein Baby-Saurier verschwindet nachts aus einer interaktiven Ausstellung in der mexikanischen Hauptstadt. Die Behörden ermitteln wegen Diebstahls.

weiterlesen...
«Starliner»: Immer noch kein Rückkehrdatum für Astronauten
Aus aller Welt

Rund eine Woche sollten zwei Nasa-Astronauten an Bord der ISS bleiben. Doch dann gab es Probleme mit ihrem «Starliner»-Raumschiff. Jetzt sind es fast zwei Monate - und ein Ende ist nicht in Sicht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kinder aus Winnyzja in Münster zu Gast
Allgemein

Erholungsfreizeit im Rahmen der Solidaritätspartnerschaft / Spenden in Höhe von 14.000 Euro eingegangen

weiterlesen...
Tiefengeothermie: Stadtwerke planen die 3D-Seismik
Allgemein

Erfahrenes Team bereitet geologische Untersuchungen vor

weiterlesen...