17. Dezember 2023 / Kunst & Kultur

Siebdrucke und Radierungen im Haus der Niederlande im Krameramtshaus

Ausstellung „I can’t believe we made it” eröffnet

Radierwerkstatt

Einblick in die Radierwerkstatt. Foto: Jenny Gonsior


27 Studierende der Kunstakademie Münster zeigen ab Samstag, 16. Dezember, in der Ausstellung "I can’t believe we made it" Siebdrucke und Radierungen im Haus der Niederlande im Krameramtshaus. Auf Einladung des städtischen Kulturamts und der Aldegrever Gesellschaft e.V. sind bis zum 11. Januar 2024 aktuelle Arbeiten aus den druckgrafischen Werkstätten der Kunstakademie zu sehen.

Die druckgrafischen Werkstätten umfassen die Siebdruckwerkstatt unter Leitung von Thomas Haubner und die Radierwerkstatt, geleitet von Jenny Gonsior. Hier lernen Studierende aller künstlerischen Klassen grundlegende Techniken des Hoch-, Tief- und Siebdrucks. Die Studierenden erfahren dadurch eine Erweiterung ihrer grafischen Möglichkeiten und bekommen die Chance ihre künstlerischen Ideen in den verschiedenen Techniken experimentell durchzuspielen.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die druckgrafische Produktion der Kunstakademie und präsentiert ausgewählte Arbeiten der Studierenden. Aus der Radierwerkstatt ist ein Querschnitt der aktuellen Produktion zu sehen. Die Siebdruckwerkstatt zeigt hingegen drei Exemplare des Projekts "Grafikmappe". Das Projekt ermöglicht jährlich fünf Studierenden, ihre Werke im Rahmen des Projekts zu veröffentlichen. Die Titelgebende Arbeit von Valentino Magnolo "I can’t believe we made it" stammt aus einer dieser ausgestellten Mappen.

Bürgermeister Klaus Rosenau eröffnet die Ausstellung am Freitag, 15. Dezember 2023, um 18 Uhr. Daniela Schlüter, Erste Vorsitzende der Aldegrever Gesellschaft, sowie Stefan Hölscher, Prorektor der Kunstakademie Münster führen in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr sowie samstags, sonntags und an Neujahr von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Vom 24. bis 26. Dezember sowie am 31. Dezember ist die Ausstellung geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Folgende Künstlerinnen und Künstler sind in der Ausstellung zu sehen: Amit Arie, Kai Bomke, Bastian Buddenbrock, Lena Dues, Maurice Fey, Fridolin Frevel, Marlena Gundlach, Finn van Ijzerlooij, Pia Jardin, Sarah Jupe, Judith Kaminski, Yeri Kang, Lim Kim, Suyeon Kim, Katharina Kneip, Ilsuk Lee, Valentino Magnolo, Tamara Malcher, Leah Morawe, Fabian Nehm, Gyeongmin Ru, Hyesung Ryu, Malin Schlebusch, Martin Steinfeld, Gladys Wierz-Bibian, Yasin Wörheide und Alla Zhyvotova.

Meistgelesene Artikel

Zeitplan für nächste Schritte zum Ausbau des Stadions an der Hammer Straße steht
Sport

Stadt rechnet mit Abschluss des Vergabeverfahrens im September / Finanzamt bestätigt Auffassung der Verwaltung

weiterlesen...
Konzert
Kunst & Kultur

Eintauchen in die Tiefen des Ozeans mit Live-Musik im LWL-Planetarium

weiterlesen...
Telenotarzt-Zentrale in Münster startet Probebetrieb
Fit & Gesund

Gemeinsames Rettungsdienst-Netzwerk von Münster und den Kreisen Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Unwetter in Teilen Deutschlands - Fanzonen betroffen
Aus aller Welt

Von wegen Sommermärchen! Kräftige Gewitter machen zur Fußball-EM vielen Menschen zu schaffen. Mehrere Fanzonen blieben heute geschlossen. Aus Sachsen wird ein Tornado-Verdacht gemeldet.

weiterlesen...
Sexualstraftäter stellt sich nach Flucht der Polizei
Aus aller Welt

Mehrere Stunden war der Mann auf der Flucht. Jetzt hat sich der entkommene Sexualstraftäter der Polizei gestellt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

„Kunst am Rand“ macht ganz Kinderhaus zur Open-Air-Ausstellung
Kunst & Kultur

Kunstschaffende zeigen vom 16.06. bis zum 29.09. Werke im öffentlichen Raum / Rundweg führt zu Fotografien, Skulpturen, Installationen und Videokunst

weiterlesen...
Stadt und Land werden zur Bühne
Kunst & Kultur

Das Stadtensemble hat ein Abspielnetzwerk initiiert, das kommenden Sonntag in 11 Stadtteilen Münsters mit den STERNSTUNDEN seinen Auftakt erfährt

weiterlesen...