26. März 2023 / Genuss & Lifestyle

"Münster Mittendrin" mit den Sportfreunden Stiller und Adel Tawil

Hochsommerliches Stadtfest vom 18. bis zum 20. August

Stadtfest

Foto (Stadt Münster/Münsterview): Die Unternehmer der "Münster Mittendrin" GmbH um Geschäftsführerin Ana Voogd (M.) stemmen gemeinsam mit der Stadt Münster, hier Michael Thomas (Ordnungsamt, 2.v.r.) und Fritz Schmücker (Münster Marketing, r.), das Stadtfest "Münster Mittendrin" vom 18. bis zum 20. August. 


Beim Stadtfest "Münster Mittendrin” rocken die Sportfreunde Stiller den Domplatz. Die Top-Acts neben der Indie-Band aus Bayern: Adel Tawil, der in Münster sein neues Album "Spiegelbild" vorstellt, und Topic, dem 2020 mit "Breaking me” ein Welthit gelang. Der Termin ist hochsommerlich: Vom 18. bis zum 20. August laden Musik- und Kulturschaffende, Gastronomiebetriebe, Vereine und zahlreiche weitere Aktive zum Feiern, Mitmachen, Staunen und Genießen in die Innenstadt ein. Bespielt werden zwölf Erlebnisinseln, darunter Bühnen am Drubbel, an der Dominikanerkirche, am Syndikatplatz, am "Bunten Vogel” und auf dem Stubengassenplatz.  
Vorverkauf für den Domplatz ab 23. März 
Münsters Stadtfest ist und bleibt kostenlos für die Besucherinnen und Besucher - nur für die Programmpunkte auf dem Domplatz fallen Eintrittskosten an. Der Vorverkauf für die Domplatz-Konzerte beginnt am Donnerstag, 23. März, ab 11 Uhr - im WN Ticket-Corner am Picassoplatz 3 und online unter eventim.de. Wer schnell ist, bekommt eines der "Early Bird”-Tickets (1000 Stück) für 17 Euro (plus Vorverkaufs- und Systemgebühr). Weitere 11.000 Karten gibt es für 19 Euro (plus Vorverkaufs- und Systemgebühr).

"Damit sind unsere Tickets wesentlich günstiger, als würde man zu anderen Auftritten der gebuchten Künstlerinnen und Künstler fahren”, sagt Ana Voogd, Geschäftsführerin der "Münster Mittendrin” GmbH. Der Zusammenschluss aus Unternehmen aus Münsters Gastronomie- und Kulturszene organisiert das Fest im Herzen der Innenstadt bereits zum siebten Mal. Veranstalterin ist die Stadt Münster.  

Sportfreunde Stiller mit "Jeder nur ein X" 
Für die Sportfreunde Stiller ist der Stadtfest-Samstag (19. August) reserviert. Wenn die "Jeder nur ein X"-Tour in Münster Station macht, gibt es alte Klassiker und neue Hits. Die Sportfreunde versprechen "annähernd zeitgemäßen Powerpop fast ohne Hiphop-Elemente und vielleicht noch nie dagewesene Überraschungen auch für uns.” Und sie kommen nicht ohne prominente Begleitung daher: Den Abend eröffnen "Die Lieferanten" aus Münster und die "Antilopen Gang” mit Danger Dan, jüngst erfolgreich mit elf Millionen Aufrufen für "Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt" am Piano und ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2023. 
Zum Stadtfest-Einstieg am Freitag (18. August) wird es tanzbar: Haupt-Act ist der Solinger Musiker, DJ und Produzent Topic, an seinem Hit "Breaking Me” kam 2020 niemand vorbei. Vorab zu hören und zu sehen: DJ JC Zeller, die Hamburger Songwriterin Zoe Wees und David Puentez, der mit der Dance-Single "Superstar" die Top 20 der deutschen Airplay-Charts knackte.

Adel Tawil und Wettbewerb "Voice of Münsterland”  
Der Sonntag (20. August) gehört dem gefühlvollen Pop: Adel Tawil und seine Band machen jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ihr mittlerweile viertes Studioalbum "Spiegelbild" ist sehr persönlich, selbstreflektiert und hoffnungsvoll. Die neuen Songs live zu spielen, ist für Adel Tawil das Größte: "Ich liebe es, bei Konzerten direkt die Resonanz auf meine Songs zu sehen. Glückliche Gesichter jeden Alters - Musik ist universell und verbindet". Vielleicht auch in Münster zu hören ist "Menschenkinder". Den Song spielte Adel Tawil erstmals auf dem "Sound of Peace"-Friedenskonzert am 20. März 2022 in Berlin am Brandenburger Tor. Es lohnt sich aber, früher da zu sein: Das Finale des Newcomer-Wettbewerbs "Voice of Münsterland” findet vorab auf der Domplatz-Bühne statt. Bewerben können sich Sängerinnen und Sänger unter info@mittendrin.ms.

Viele weitere Programmpunkte werden in den kommenden Monaten noch festgezurrt. Geplant sind eine große Mitmach-Station an der Stubengasse, eine Familien-Rallye, eine kulinarische Flaniermeile am Prinzipalmarkt und Foodtrucks an der Rothenburg. "Generell besteht reges Interesse, an dem Fest beteiligt zu sein. Auch hatten wir noch nie so viele Bewerbungen von Künstlerinnen und Künstlern”, freut sich Ana Voogd.

Gästemagnet mit überregionaler Strahlkraft
"Die Kombination aus den verschiedenen kulturellen und gastronomischen Angeboten der sogenannten Inseln, die sich auf den Plätzen der Innenstadt verteilen, und dem ‚Festival im Fest‘ mit den ausgewählten nationalen und internationalen Musikacts ist sehr besonders", sagt Fritz Schmücker von Münster Marketing, das "Münster Mittendrin” für die Stadt federführend koordiniert. "Alle, Organisatoren und zahlreiche beteiligte Ämter, ziehen dabei an einem Strang, um das Stadtfest wieder erfolgreich über die Bühnen zu bringen."

Ordnungsamt, Polizei und Feuerwehr arbeiten eng zusammen, um Flucht- und Rettungswege freizuhalten und zu großes Gedränge gar nicht erst aufkommen zu lassen. "Unser Stadtfest ist ein Besuchermagnet mit überregionaler Strahlkraft. Zehntausende Besucherinnen und Besucher kommen hier zusammen. Dass diese Menschen sehr friedlich miteinander feiern, zeigen die Erfahrungen der vergangenen Jahre. Ich freue mich auf ein schönes und friedvolles Fest für alle", betont Oberbürgermeister Markus Lewe.

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke machen großen Schritt in der Elektrifizierung der Busflotte
Allgemein

Viele neue Busse und Schnellladestationen im Einsatz

weiterlesen...
Solidaritätspartnerschaft: Hilfstransport auf dem Weg nach Winnyzja
Allgemein

Große Spendenbereitschaft in Münster / Weiterhin Unterstützung benötigt

weiterlesen...
Stadt legt Vermarktungskonzept für Baugebiet „Am Dornbusch“ in Amelsbüren vor
Rund ums Wohnen

Bezahlbares Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geplant

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erneut Gorilla-Baby im Prager Zoo geboren
Aus aller Welt

Mit mehr als 1,3 Millionen Besuchern gehört der Zoo zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Prag. Jetzt gibt es dort ein süßes Tier mehr zu sehen.

weiterlesen...
Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...