31. Mai 2021 / Allgemein

Herausragendes Engagement für Münsters Stadtgrün

Amtsleiter Heiner Bruns mit dem „Goldenen Gingko“ ausgezeichnet

Gingko

Foto (Stadt Münster): Heiner Bruns (r.), Leiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, ist von der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft mit dem "Goldenen Gingko" ausgezeichnet worden. Bei der anschließenden Pflanzaktion am Servatiiplatz griff auch Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.r) zur Schaufel. 


Heiner Bruns, langjähriger Leiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster, ist mit dem "Goldenen Ginkgo" der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft ausgezeichnet worden. Verliehen wird der Preis für herausragende Leistungen bei der Entwicklung und Gestaltung des öffentlichen Raumes und des öffentlichen Grüns. Laudatorin Doris Törkel, Gartenamtsleiterin in Düsseldorf, würdigte den Preisträger als engagierte Persönlichkeit, die sich in der kommunalen Verwaltung nachhaltig für Münsters Stadtgrün stark macht, wichtige Projekte entwickelt und erfolgreich vorantreibt und diese überzeugend gegenüber der Bürgerschaft vertritt. "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit pflegen und entwickeln rund 2000 Hektar öffentliche Grünflächen und Waldgebiete. Sie tragen so wesentlich zur Lebensqualität in Münster und zur Klimaresilienz der Stadt bei."

Heiner Bruns stehe in der Verantwortung für ein breit aufgestelltes, mit vielen Fachdisziplinen ausgestattetes Amt, das neben der Zuständigkeit für die Grünflächen der Stadt auch die Themenbereiche ‚Nachhaltigkeit‘ und ‚Klimaschutz umfasst. Die Leistungen, die Münster in den vergangenen Jahren auf diesen Gebieten erbracht habe, seien beeindruckend und mit einer Vielzahl von Preisen und Titeln belohnt worden, erläuterte Trökel. Exemplarisch nannte sie die Auszeichnungen als "Lebenswerteste Stadt der Welt" (2004), als "Bundeshauptstadt für Klimaschutz" (2006), die Goldmedaille beim europaweiten Wettbewerb "Entente Florale" (2007) und die Auszeichnung als "Masterplan-Kommune Klimaschutz" (2016).

Mit der Auszeichnung für Heiner Bruns geht der "Goldene Gingko" bereits zum zweiten Mal nach Münster. 2001 würdigte die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft die Arbeit des damaligen Amtsleiters Hartmut Tauchnitz mit dem Preis. Zur Preisverleihung wird traditionell ein Gingko-Baum gepflanzt.

Meistgelesene Artikel

Drehstart für neuen Tatort aus Münster „Unter Gärtnern“
Kunst & Kultur

Hauptkommissar Frank Thiel und Professor Karl-Friedrich Boerne entdecken diesmal Ungeheuerliches in des Deutschen liebster Oase: dem Schrebergarten

weiterlesen...
Illegales Glücksspiel in Münster
Polizeimeldungen

Polizisten legen Casino an der Hafenstraße still

weiterlesen...
Südstraße bekommt Anschluss an das Fernwärmenetz
Allgemein

Stadtnetze verlegen abschnittsweise Wärmeleitungen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizei nimmt 14-Jährigen nach Tod eines Sechsjährigen fest
Aus aller Welt

Der Tod eines Sechsjährigen scheint aufgeklärt. Die Polizei hat in Pragsdorf einen 14-Jährigen festgenommen. Er soll das Opfer erstochen haben. Ein Gericht hat auch schon einen Haftbefehl ausgestellt.

weiterlesen...
Kindesmissbrauch in 775 Fällen: Angeklagter räumt Taten ein
Aus aller Welt

Ein 59-Jähriger soll mehr als zehn Jahre lang ein Mädchen und einen Jungen teilweise schwer sexuell missbraucht haben. Angeklagt sind 775 Fälle. Er könne es nicht kontrollieren, erklärt er vor Gericht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kinderschutzbund Münster bringt Freude und Spaß auf den Domplatz
Allgemein

Das Kinderrechtefest entfachte ein Feuer der Begeisterung bei über 8000 kleinen und großen Besuchern

weiterlesen...
Münster führt Deutschlandticket für Schülerinnen und Schüler ein
Allgemein

Ersatz für goCard-Abo / Eigenanteil für Freifahrtberechtigte bleibt gleich / 29 Euro monatlich für Selbstzahlende

weiterlesen...