31. Mai 2021 / Allgemein

Herausragendes Engagement für Münsters Stadtgrün

Amtsleiter Heiner Bruns mit dem „Goldenen Gingko“ ausgezeichnet

Gingko

Foto (Stadt Münster): Heiner Bruns (r.), Leiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, ist von der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft mit dem "Goldenen Gingko" ausgezeichnet worden. Bei der anschließenden Pflanzaktion am Servatiiplatz griff auch Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.r) zur Schaufel. 


Heiner Bruns, langjähriger Leiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster, ist mit dem "Goldenen Ginkgo" der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft ausgezeichnet worden. Verliehen wird der Preis für herausragende Leistungen bei der Entwicklung und Gestaltung des öffentlichen Raumes und des öffentlichen Grüns. Laudatorin Doris Törkel, Gartenamtsleiterin in Düsseldorf, würdigte den Preisträger als engagierte Persönlichkeit, die sich in der kommunalen Verwaltung nachhaltig für Münsters Stadtgrün stark macht, wichtige Projekte entwickelt und erfolgreich vorantreibt und diese überzeugend gegenüber der Bürgerschaft vertritt. "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit pflegen und entwickeln rund 2000 Hektar öffentliche Grünflächen und Waldgebiete. Sie tragen so wesentlich zur Lebensqualität in Münster und zur Klimaresilienz der Stadt bei."

Heiner Bruns stehe in der Verantwortung für ein breit aufgestelltes, mit vielen Fachdisziplinen ausgestattetes Amt, das neben der Zuständigkeit für die Grünflächen der Stadt auch die Themenbereiche ‚Nachhaltigkeit‘ und ‚Klimaschutz umfasst. Die Leistungen, die Münster in den vergangenen Jahren auf diesen Gebieten erbracht habe, seien beeindruckend und mit einer Vielzahl von Preisen und Titeln belohnt worden, erläuterte Trökel. Exemplarisch nannte sie die Auszeichnungen als "Lebenswerteste Stadt der Welt" (2004), als "Bundeshauptstadt für Klimaschutz" (2006), die Goldmedaille beim europaweiten Wettbewerb "Entente Florale" (2007) und die Auszeichnung als "Masterplan-Kommune Klimaschutz" (2016).

Mit der Auszeichnung für Heiner Bruns geht der "Goldene Gingko" bereits zum zweiten Mal nach Münster. 2001 würdigte die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft die Arbeit des damaligen Amtsleiters Hartmut Tauchnitz mit dem Preis. Zur Preisverleihung wird traditionell ein Gingko-Baum gepflanzt.

Meistgelesene Artikel

„Hinhören statt wegschauen“
Allgemein

In der neuen Podcast-Reihe erzählen fünf Wohnungslose aus Münster ihre Geschichten

weiterlesen...
Weltpremiere: Der erste Whisky aus Münster
Genuss & Lifestyle

Münsteraner Finne Brauerei initiiert mit Hilfe der Feinbrennerei Sasse lokalen Single-Malt

weiterlesen...
Werden Sie Publikum des Jahres 2022 des Theater Münster!
Kultur

Mit einem Klick auf concerti.de unterstützen Sie Ihr Theater Münster

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kasper und die gestohlene Schatzkiste
Allgemein

Aufführungen im Stadtmuseum Münster

weiterlesen...
Von Tür zu Tür für die gute Sache
Allgemein

Schüler spenden für Pelikanhaus

weiterlesen...